FANDOM


Begriff und Einordnung:Bearbeiten

Der Begriff Marketing bezeichnet zum einen den Unternehmensbereich, dessen Aufgabe es ist, Waren und Dienstleistungen zu vermarkten. Neben den Bereichen Beschaffung und Leistungserstellung (Produktuion) übernimmt das Marketing dabei eine zentrale Stellung im Unternehmen. Zum anderen liegt ein Konzept der ganzheitlichen, marktorientierten Unternehmensführung vor, d.h. dass alle Aktivitäten des Unternehmens auf die Bedürfnisse des Kunden ausgerichtet werden. Ziel ist es, den Absatzmarkt zu erschließen und die Unternehmensziele zu erreichen.

"Marketing ist daher eine umfassende Konzeption des Unternehmens, bei der alle Aktivitäten konsequent auf die Erfordernisse des Marktes und der Umwelt ausgerichtet sind."

Das Marketing beschäftigt sich mit Produkten, Kunden, Konkurrenten und den eigenen Ressourcen. Es beeinflußt auch andere Bereiche wie Beschaffung, Produktion, Verwaltung und Personal. Wichtig ist, die Bedürfnisse des Kunden zu befriedigen und deren Einstellungen bezgl. der zu verkaufenden Produkte positiv zu beeinflussen.

Umsetzung des Marketings durch absatzpolitische Instrumente:Bearbeiten

Um Marketing im Unternehmen zu betreiben, bedarf es unterschiedlicher Instrumente. Zur Veranschaulichung dieser Instrumente haben wir uns die Frage gestellt, "warum wir eigentlich so viel Coca Coal kaufen?" Welche Gründe liegen hier vor? Die Ergebnisse haben wir an der Metaplanwand festgehalten. Wir haben festgestellt, dass die Gründe in 4 Kategorien unterteilbar sich. Bei diesen 4 Kategorien handelt es sich um die 4 absatzpolitischen Instrumente.

Ergebnisse der Metaplantafel: Produkt-, Preis-, Distributuion- und KommunikationspolitikBearbeiten

- Produktpolitik > Gründe:
26092012211.jpg

schmeckt gut, Design, Lifestyleprodukte, Status, Verpackung, Qualität, viele Varianten, Lebensgefühl, Markenprodukte, Geschmack

- Preispolitik > Gründe: teuer, no-name-Produke sind günstiger, Mengenrabat, billig, unterschiedliche Preise

- Distributionspolitik > Gründe: überall erhältlich, Einzelhandel, Restaurants, Bars, Großhandel

- Kommunikationspolitik > Gründe:

coole Werbung, Eventmarketing (Wanderungen, Extremsport), Product Placement (z.B. James Bond trägt Rolex im Film), Stars, Musik, Werbesolgan, Social Media (Facebook), Internetauftritt, Werbegechenke, Promotion

Die Produkt-, Preis-, Distributions- und Kommunikationspolitik eines Unternehmens ist auf "uns" Kunden ausgerichtet. Die absatzpolitischen Instrumente werden auch als "Four Ps" bezeichnet (product, price, place und promotion).

Die vier Instrumente können nicht unabhängig voneinander betrachtet und entwickelt werden. Die Produktpolitik beeinfluß die Preis-, Distributuons- und Kommunikationspolitik. Es ergibt sich der sogenannte Marketing-Mix, eine Kombintion aus den 4 Ps.

Beispiel: ein qualitativ hochwertiges Produkt wie ein BMW muss natürlich einen entsprechenden Preis (Hochpreisstrategie) haben. Auch sind bestimmte Werbemaßnahmen z.B. im Fernsehen oder über Social Media wichtig. Verkauf werden die Autos über Autohäuser oder im Direktvertrieb. Die absatzpolitischen Instrumente sind folglich immer in Abstimmung festzulegen.

Voraussetzung um eine Marketingkonzept zu erarbeiten, ist die Bedürfnisse der Kunden zu kennen. Die Marktforschung beschäftigt sich hiermit. Es werden Fragebögen entwickelt und Kunden befragt. Nach der Auswertung erhält man dann Hinweise auf die Wünsche der Kunden. Hierauf kann man dann die Marketingstrategie ausrichten.

Internetlinks zum Thema:Bearbeiten

Marketing allgemein: http://de.wikipedia.org/wiki/Marketing

Produktpolitik: http://de.wikipedia.org/wiki/Produktpolitik

Preispolitik: http://de.wikipedia.org/wiki/Preispolitik

Distributionspolitik: http://de.wikipedia.org/wiki/Distributionspolitik

Kommunikationspolitik: http://de.wikipedia.org/wiki/Kommunikationspolitik_(Marketing)

Marketingmix: http://de.wikipedia.org/wiki/Marketing-Mix

Marktforschung: http://de.wikipedia.org/wiki/Marktforschung

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki