FANDOM


Begriff Preispolitik:Bearbeiten

Ein zentrales Problem der Preispolitik besteht darin, welche Kriterien (z.B. Kosten, Wettbewerber, Verhalten der Kunden) ein Verkäufer bei der Bestimmung des Angebotspreises berücksichtigen soll. Diese Frage stellt sich einem Investitionsgüterhersteller, der z.B. eine Mobilfunkanlage im Wert von 300 Mio. Euro verkauft, ebenso wie einem kleinen Einzelhändler, der den Preis für eine Zahnbürste festlegen muss und sich für 1,20 Euro entscheidet.

Also beschäftigt sich die Preispolitik mit der Bestimmung des Absatzpreises.

Pic 1 2 2 6.gif
Bearbeiten

Arten der PreispolitikBearbeiten

Um den Preis für ein Produkt festzulegen, gibt es drei unterschiedliche Wege.

Die kostenorientierte PreisfindungBearbeiten

Ein Unternehmen legt den Verkauftspreis so fest, dass die Selbstkosten gedeckt sind und zusätzlich ein Gewinn gemacht wird.

Beispiel: eine Firma verkauft Limonade, dafür benötigt sie Zitronen, Wasser, Zucker, Gebäude, Maschinen, Mitarbeiter usw. . Das sind die entstandenen Selbstkosten. Der Verkaufspreis sollte die Selbstkosten abdecken und man sollte noch Gewinn erzielen.

Die abnehmerorientierte PreisfindungBearbeiten

Diese Art der Preisbildung basiert auf Angebot und Nachfrage, was bedeutet, dass wenn

viele an dem Produkt interessiert sind, der Preis höher ist bzw. umgekehrt wenn es keine Käufer gibt, ist der Preis nieder. Außerdem gibt es Teilmärkte (auf dem unterschiedliche Preise für ein Produkt angeboten werden), die für jene Kunden sind, die bereit sind einen höheren Preis zu zahlen. Ein Beispiel ist hier Porsche.

Die wettbewerbsorientierte PreispolitikBearbeiten

Unter wettbewerbsorientierte Preispolitik versteht man das Ausrichten des eigenen Preises an den Preisstellungen der Konkurenten. Man muss auf die Anpassung, Unterbietung und Überbietung des Leitpreises beachten. Bei einem Preiswettbewerb mitzumachen ist nur sinnvoll, wenn man bereit ist, sich an die Preisvorgaben des Preisführers unterzuordnen. Es bringt aber nichts, den Preis seines Produktes zu erhöhen, wenn sich das Produkt von den anderen Unternehmen nicht unterscheidet. Ein Vorschlag wäre, sich von der Konkurenz abzuheben, indem man Sondermodelle von dem Produkt anbietet oder besondere Vertriebswege und andere Servieleistungen anbietet..

PreisstrategienBearbeiten

Bevor eine Firma ein Produkt auf den Markt bringen will, muss sie erst entscheiden, welche Preisstrategie für das Produkt verwendet werden soll. Man unterscheidet drei Strategien: die Festpreisstrategie, Preiswettbewerbsstrategie und Preisabfolgestrategie. LÜGEEEE


3.1 Festpreisstrategie: 1. Hochpreisstrategie: Hierbei wird der Preis auf einem hohem Niveau angesetzt. 2. Niedrigpreisstrategie: Hierbei wird der Preis auf einem niedrigem Niveau angsetzt.

3. Yield Management: Hierbei wird der Preis anhand eines dynamischen Preisdifferenzierungsmodells in Abhängigkeit verschiedener Nachfragefunktionen ermittelt.


3.2 Preiswettbewerbsstrategie: Bei der Preiswettbewerbsstrategie orientiert sich der Preis an den Mitbewerbern (Konkurrenz). 3.3 Preisabfolgestrategie: Hier wird der Preis gezielt über eine zeitlich definierte Periode, unter gewissen Vorraussetzungen, angepasst.

Penetrationsstrategie: Hierbei wird der Preis so niedrig gesetzt, dass es andere Wettbewerber abschrecken soll.

Skimmingstrategie:Hierbei wird der Preis so hoch gesetzt, dasss es andere Wettbewerber anlocken soll. Auch sind Rabattaktionen Teil der Preisstrategie:


Beispiel: Wen man bei der Daimler AG 30 C-Klassen kauft, bekommt man bessere Konditionen,wie wen man nur eine C-Klasse kauft. 4.

Zusammenfassende Übersicht:

Fde95a3ba9f8236a0ff6f812182129ea LARGE.png

Beispiele Bearbeiten

Lernvideo auf youtube

http://www.youtube.com/watch?v=DbL67mFo9CQ

Literatur:Bearbeiten

BWL-Buch Preispolitik 265-270

http://www.marketinglexikon.ch/terms/356

http://www.marketinglexikon.ch/terms/385 http://de.wikipedia.org/wiki/Preispolitik

http://de.wikipedia.org/wiki/Preispolitik

http://www.betriebswirtschaft-lernen.net/erklaerung/preispolitik

http://www.google.de/imgres?q=preispolitik&um=1&hl=de&sa=N&noj=1&tbm=isch&tbnid=vOWO0FOmEkZy1M:&imgrefurl=http://www.teialehrbuch.de/Kostenlose-Kurse/Basiswissen-fuer-Selbststaendige/17562-Preispolitik.html&docid=kIC631wgP2dIGM&imgurl=http://www.teialehrbuch.de/Kostenlose-Kurse/Basiswissen-fuer-Selbststaendige/images/pic_1_2_2_6.gif&w=574&h=288&ei=7Bp1UIvxLc_IswbkgoCQCg&zoom=1&iact=rc&dur=0&sig=111622276536008662246&page=1&tbnh=128&tbnw=255&start=0&ndsp=15&ved=1t:429,r:1,s:0,i:86&tx=589&ty=282&biw=1366&bih=622

http://www.grin.com/object/document.93048/fde95a3ba9f8236a0ff6f812182129ea_LARGE.png

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki